Komplementärmedizin

Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) ist eine jahrtausendealte Heilmethode, die nicht nur beim Menschen, sondern auch bei Tieren eine hohe Akzeptanz hat. Die Anfänge der Akupunktur am Menschen liegen etwa 4000 Jahre zurück und 650 v. Chr. hat sich in China die Pferdeakupunktur als eigener Zweig der TCM entwickelt. Nach sorgfältiger Diagnose werden bei der Akupunktur mithilfe von Nadeln Punkte in der Haut stimuliert, die Blockaden lösen und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren. Die Ursprünge der chinesischen Heilkräutermedizin gehen bis 2800 v.Chr. zurück. Rund 500 verschiedene Arzneimitteln aus Kräutern, Mineralien und aus Stoffen tierischer Herkunft finden heute therapeutische Anwendung bei Mensch und Pferd. Je nach Krankheitsbild werden verschiedene Heilkräuter miteinander kombiniert. Die Kunst der Chinesischen Arzneimitteltherapie besteht darin, die Kräuter individuell für die Patienten zu einer wirkungsvollen Mischung zusammenzustellen. In diesem Block werden wir zeigen, bei welchen Indikationen sich die TCM bei Mensch und Pferd bewährt hat.

Referent: Michael Bossard, liz. TCM-Therapeut für Mensch & Pferd

Pferdeakupunktur und Komplementärmedizin

 

Bezahlung via PayPal Logo oder e-Banking möglich.

Modulübersicht als PDF

Anzahl der Module: 7 Module

Dauer des Kurses: 2 Monate

Kosten: CHF 70 / € 50

Beginn des Kurses: wird bekannt gegeben

Facebook-Live Veranstaltungen

geschlossene Facebook Gruppe

Informationen zur Kursanmeldung finden Sie hier, sobald der Kurs ausgeschrieben wird!

Zurück